Berufliche Weiterbildung für Mitarbeiter

Umgang mit schwierigen Mitarbeitern

   

Dauer: 3 Tage
Zeiten: Montag bis Mittwoch von 9.00 - 17.30 h
Größe: max. 7 TN
Kosten: 760,- € per Teilnehmer
(kann als Bildungsurlaub anerkannt werden)
Kosten für Arbeitssuchende: 580,- € p. TN
Zielgruppe: Alle Interessenten
Ort: Triftstr. 52, 13353 Berlin Wedding
Zeiten: Siehe Terminkalender
Art: - Auch als Inhouse-Seminar buchbar

Wilhelm Busch

Schadensfreude, Missgunst, Neid und Mobbing zwischen Mitarbeitern sind Alltag.
Wie geht ein Unternehmen damit um?

Schwierige Mitarbeiter behindern ihr Unternehmen, sie kosten Zeit und Geld. Wie können Sie schwierige Mitarbeiter entweder doch noch positiv in Ihren Betrieb integrieren oder sich von ihnen „freundlich“ verabschieden.

Was sind "schwierige Mitarbeiter"? Sind das Mitarbeiter, die vermutlich oder nachweislich destruktiv sind? Sind das Mitarbeiter, deren Leistungen nicht ausreichen? Sind das Mitarbeiter, die sozial nicht angepasst und nicht konform gehen? Sind das Mitarbeiter, die Sie persönlich nicht mögen? Sind das Mitarbeiter, die von anderen Mitarbeitern ausgegrenzt werden? Diese Fragen sind meist nicht leicht zu beantworten.

Wir unterstützen Sie, der Beantwortung dieser Fragen näher zu kommen und unterbreiten Ihnen Empfehlungen in Richtung Kündigung, Abmahnung, Korrektur-Gespräche, Schlichtungen und anderes. Dafür stehen uns unterschiedliche Methoden, tools und viele persönliche Erfahrungswerte zur Verfügung. Der Inhaber von "Sprungbrett zum Erfolg, Schulungs- und Beratungsgesellschaft, hatte als leitender Angestellter selbst etwa 400 Mitarbeiter. Er sprach durchschnittlich monatlich zwei Kündigungen aus und suchte monatlich durchschnittlich zwei neue Mitarbeiter. Und dann folgten jeweils Probezeiten, Kontrollen und Beobachtungen und regelmäßige Rücksprachen und anderes. Das ist alles ist sehr mühselig aber normale Realität.

Tag 1: Die Grundlagen über schwierige Mitarbeiter
Wie definieren Sie „schwierige Mitarbeiter“?
-  Ist dieser Mitarbeiter wirklich schwierig? Oder wird er von anderen ausgegrenzt?
-  Wie kann man „schwierige Mitarbeiter“ ansprechen?
-  Weshalb ist es nicht so einfach „schwierige Mitarbeiter“ anzusprechen?

Tag 2: Sprechen Sie "schwierige Mitarbeiter" an
-  „Schwierige Mitarbeiter“ haben oft ihre besonderen Techniken, sich vor direkten Gesprächen zu schützen.
    Wie kann man damit umgehen?
-  Sprechen Sie „schwierige Mitarbeiter“ ohne Angst offen und frei an.
-  Formulieren Sie keine Vorwürfe, sondern nur Fragen, für die Sie noch keine Antworten haben.

Tag 3: Praktischer Umgang mit „schwierigen Mitarbeitern“
-  Sprechen Sie „schwierige Mitarbeiter“ respektvoll mit ihren persönlichen Eindrücken, die natürlich nicht immer
   stimmen müssen, an
-  Vermeiden Sie das Thema „schwierige Mitarbeiter“ nicht, sondern zeigen Sie immer, dass Sie mit diesem Thema
    souverän umgehen und die Themen benennen
-  Bieten Sie „schwierigen Mitarbeitern“ die Möglichkeiten der Justierung und positiven Integration in Ihren Betrieb an
-  Zeigen Sie sehr deutlich die Grenzen und Konsequenzen auf, falls der Mitarbeiter Ihre Angebote nicht zeitnah
   annimmt und umsetzt.

PDF Download: „Umgang mit schwierigen Mitarbeitern“, Bernd Jaenicke, 26 Seiten, 8,30 €, kaufen
PDF Download: „Mobbing im Betrieb“, Bernd Jaenicke, 17 Seiten, kostenlos
PDF Download: „Trennungsgespräche in Unternehmen“, Bernd Jaenicke, 14 Seiten, 4,80 €, kaufen