Volksentscheid in Deutschland

Dauer: 3 Tage
Größe: max. 7 TN
Kosten: 1199,- € p. TN. für Mitarbeiter
(kann als Bildungsurlaub anerkannt werden)
Zielgruppe: Alle Interessenten
Ort: Triftstr. 52, 13353 Berlin Wedding
Zeiten: Siehe Terminkalender,
Art: - Auch als Inhouse-Seminar buchbar

Bernd Jaenicke

Dass das Volk entscheiden soll, mag auf den ersten Blick erstmal klug und vernünftig erscheinen. Ob das Volk aber auch immer klug genug ist, über wichtige Entscheidungen spontan und direkt urteilen zu können ist fraglich. Wir wollen uns diesem Thema in dem folgenden Seminar nähern und etwas abwägen.

1. Tag vormittags:
- Begriffliche Zuordnung, Definition und Abgrenzung
- Volksentscheid oder Volksabstimmung?
- Abgrenzung Volksentscheid und Referendum
- Abgrenzung Volksentscheid und Volksbefragung
- Abgrenzung Volksentscheid und Plebiszit

1. Tag nachmittags:
- Volksentscheide in Deutschland
- Geschichte der Volksentscheide
- Volksentscheide auf Bundesebene

2. Tag vormittags:
- Referendumsförmige Volksentscheide
- Volksentscheide auf Landesebene
-  Die Planungszelle von Prof. Peter Dienel
- "Etwas mehr Demokratie wagen". Zitat von Willy Brand
Was könnte mit diesem Satz gemeint sein?

2. Tag nachmittags:
- Aus dem Volk initiierte Volksentscheide
- Referendumsförmige Volksentscheide
- Rahmenbedingungen von Volksentscheiden

3. Tag vormittags:
- Rechtliche Tragweite
- Verbindlichkeit
- Fristen und Abstimmungstermin
- Vorlage, Gegenvorlage und Stimmverfahren

3. Tag nachmittags:
- Das Quorum
- Rechtliche Grundlagen von Volksentscheiden in den Bundesländern
- Vor- und Nachteile von Volksentscheidungen